Direkt zum Inhalt

Kontakt zu Ihrem Patenkind

Zu Beginn der Patenschaft erhalten Sie von Ihrem Patenkind einen Willkommensbrief oder eine Zeichnung. Pflegen Sie die Brieffreundschaft und die persönliche Beziehung durch einen Briefwechsel: Wenn Sie Ihrem Patenkind einen Brief schreiben, werden Sie auch eine Antwort erhalten. Dadurch erhalten Sie Einblicke in die Kultur Ihres Patenkindes und das Leben im Dorf.

Viele Kinder erfahren durch die Briefe der Patinnen und Paten zum ersten Mal Aufmerksamkeit und Wertschätzung. So können Sie trotz der grossen Distanz das Selbstbewusstsein Ihres Patenkindes stärken. Wenn Sie diese Beziehung intensivieren wollen, können Sie Ihr Patenkind besuchen. Wir sorgen dafür, dass die Familie des Patenkindes informiert wird und geben Ihnen die nötigen Hinweise für die Reise.

Schreiben Sie Ihrem Patenkind!

Hier finden Sie wertvolle Informationen zum Briefkontakt mit dem Patenkind: Kontakt mit dem Patenkind (pdf 1.69 MB)

E-Mail an Ihr Patenkind

Wenn Sie sich den Weg zum Briefkasten ersparen möchten, können Sie hier eine Mitteilung an Ihr Patenkind verfassen, ein Foto hochladen und das Ganze mit nur einem Klick an uns schicken.

Was soll ich meinem Patenkind schreiben?

Erzählen Sie Ihrem Patenkind aus Ihrem Leben. Vieles, was Ihnen «normal» erscheint, ist in einem anderen Land ungewöhnlich und spannend:

  • Wo wohnen Sie? Wie sieht das Dorf oder die Stadt aus, in der Sie leben?
  • Wie sieht Ihr Tagesablauf aus?
  • Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
  • Haben Sie Geschwister, Partner, Kinder, Eltern? Die Familie hat in vielen Kulturen einen hohen Stellenwert!
  • Wie ist das Klima? Wie sieht die Natur aus? Nicht überall gibt es vier so unterschiedliche Jahreszeiten wie bei uns.
  • Feiern Sie Feste oder Bräuche?

Eine Postkarte oder ein Foto freut die Kinder besonders.

In welcher Sprache soll ich meinen Brief verfassen?

Wenn Sie Englisch schreiben können, sind wir froh, wenn Sie Ihren Brief direkt in Englisch verfassen. So müssen wir ihn bei uns im Büro nicht mehr übersetzen. Wenn Sie kein Englisch sprechen, können Sie uns Ihren Brief selbstverständlich auf Deutsch schicken und er wird bei uns im Büro auf Englisch übersetzt.

Angaben, die nicht in den Brief ans Patenkind gehören

Der Schutz der Kinder ist uns ein grosses Anliegen. Deshalb bitten wir Sie, beim Verfassen Ihres Briefes folgende Punkte zu beachten:

  • Verzichten Sie auf religiöse und politische Inhalte. Wenn Sie über Ihren Glauben schreiben möchten, so können Sie dies auf beschreibende Art und Weise tun. Briefe mit missionarischen Inhalten werden nicht weitergeleitet.
  • Achten Sie darauf, dass Sie nur Fotos ans Patenkind schicken, die dessen kulturelle Gepflogenheiten respektieren (z.B. dezente Kleidung).
  • Verzichten Sie auf die Angabe Ihrer Adresse / Telefonnummer / E-Mail-Adresse / Website / Facebook-Seite. Um den Schutz der Kinder gewährleisten zu können, muss jegliche Korrespondenz mit dem Patenkind über Plan International Schweiz laufen.
  • Briefinhalte, die eine Kündigung der Patenschaft zur Folge haben: Missbräuchliche Inhalte wie sexistische / anzügliche Äusserungen, rassistische Aussagen, gewalttätige Inhalte.

Wichtig: Bitte legen Sie Ihrem Brief keine Geschenke bei. Diese können Neid unter den Kindern wecken und stellen keine nachhaltige Hilfe dar. Zudem verursacht die Zustellung von Geschenken hohe administrative Kosten. Wir möchten diese tief halten, damit wir einen möglichst grossen Teil der finanziellen Mittel für die Projektarbeit einsetzen können.

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Brief ans Patenkind haben, erreichen Sie uns jederzeit unter der Nummer 044 288 90 50 oder unter info@plan.ch.

Hier können Sie online einen kleinen Gruss an Ihr Patenkind verfassen